Optische und technische Merkmale

  Vorangehende Seite Nächste Seite Für die Druckfunktion wird JavaScript benötigt!  

Gravieren oder Drucken? Das ist nicht nur eine Kostenfrage, sondern auch eine Frage technischer Merkmale. Auch die optische Wirkung gilt es zu berücksichtigen. Hier nehmen wir einen kleinen Vergleich vor.

Gravur

Gravierte und farbig ausgelegte Schriftzüge und Design-Elemente wie Linien oder Rahmen sind in der Gerätetechnik und im Maschinen- und Apparatebau allgegenwärtig. Man sieht ihnen an, dass sie mit einem gewissen Aufwand mechanisch gefertigt wurden. So stehen sie für Beständigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Auch Logos, die graviert und farbig ausgelegt wurden, haben einen „technischen“ Touch, der die Robustheit und Solidität des Aggregats betont. Gleichwohl ist auch eine völlig ausgehärtete Farbfläche nicht so widerstandsfähig (z.B. gegen Kratzer) wie ein Untereloxaldruck.

Generell stehen Gravurlemente für klare und beständige Informationen. Mit ihnen lassen sich nicht nur Informationen und Orientierungsmöglichkeiten vermitteln, sondern auch ein bestimmtes Image unterstreichen.

UV-Druck

In Abgrenzung zur Gravur wirkt ein UV-Druck auch bei hoher Informationsdichte noch schlicht oder sogar elegant. Vor allem die gute Haltbarkeit, der große Farbraum und die hohe Farbbrillianz sind hervorzuheben.

Wo es die Zielgruppe erlaubt, lassen sich die Gestaltungsmöglichkeiten des UV-Drucks voll zugunsten des Frontplatten- und Gehäuse-Designs ausschöpfen.